Referat zur Entwicklung des Blues

Author: Alexander  //  Category: Musik Hausaufgaben

Jetzt gibts noch ein Kurzreferat (5-10 Minuten) zur Entwicklung des Blues. Das Referat ist wie immer selbst verfasst. Viel Erfolg damit.

Kurzreferat zur
Entwicklung des Blues, betrachtet am Beispiel von Country-, Chicago- und Rhythemblues.

1.Countryblues
2.Chicagoblues
3.Rhythemblues

1. Countryblues / Der Anfang

Um die Jahrhundertwende entwickelte sich eine der ursprünglichsten Stilrichtungen des Blues. Der Countryblues. Dieser setzte sich neben den Einflüssen der afrikanischen Musik auch zunehmend aus westlichen Musikelementen zusammen.

Laut der allgemeinen Annahme spielte und entwickelte der Musiker Henry Sloan die ersten Stücke die stilistisch dem Countryblues zugeordnet werden. Sloans Musik wurde leider nie aufgenommen. Andere Künstler, wie zum Beispiel Charley Patton, nahmen diesen Musikstil auf und entwickelten ihn weiter.

Bekannt wurde der Country Blues für die breite Öffentlichkeit durch Blind Lemon Jefferson, der es als einer der ersten schaffte seine Audioaufnahmen entsprechend zu publizieren und dadurch in ganz Amerika Zuspruch fand. Weitere Künstler eiferten ihm schon bald nach.

Noch immer ist diese Form des Blues eine der beliebtesten und wird seit einigen Jahrzehnten auch von verschiedenen Weißen Künstlern, wie zum Beispiel Rory Block und Bonnie Raitt, ausgeübt.

2. Chicagoblues / Der Umzug in die Städte

Nachdem die Sklaverei in den Vereinigten Staaten langsam ein Ende fand und immer mehr Afroamerikaner von den Plantagen in die Großstädte zogen entwickelten sich neue Formen und Stilrichtungen des Blues. Darunter der Detroit- und Chicagoblues, wobei ich gerade auf letzteren besonders eingehen möchte. Ähnlich wie beim Urbanblues war auch der Chicagoblues stark vom Countryblues beeinflusst.

Besonders populär wurde diese Form des Blues durch die komerzielle Vermarktung. Diese Entwicklung wurde vor allem von dem Produzenten Lester Melrose vorangetrieben, der unter anderem Muddy Watters, Big Bill Broonzy und John Lee “Sonny Boy” Williamson I. produzierte.

Im Gegensatz zum Countryblues, bei dem vor allem Gitarren, Gitarren ähnliche und Mundharmonikas zum Einsatz kamen, nutzen die Musiker des Chicagoblues ebenso Tasteninstrumente wie das Piano oder die Orgel. Später nutzte man auch E-Gitarren und teilweise auch das Saxophon (hier hat man den Übergang zum fröhlicheren Jazz).

3. Rhythemblues

Mitte des 20ten Jahrhunderts entstand eine der wichtigsten und auch noch heute am meisten bekannte Form des Blues. Rhythem and Blues. Die Musik des Rhythem and Blues war, wie der Name schon sagt, stark von Rhythmen betont und diente vor allem der Unterhaltung. Die Grenzen zwischen Jazz und Blues verschwommen. Besonders bekannte Vertreter dieser Stilrichtung waren beispielsweise Louis Jordan, Julia Lee und auch Ike und Tina Turner.

Mit der Zeit veränderte sich der Rhythem Blues und es entstand unter anderem der Rock ‘n’ Roll und der Soul. Später, in den letzten Jahrzehnten des 20ten Jahrhunderts, entwickelte sich auch der R ‘n’ B wie wir ihn heute kennen. Er wurde dabei nicht nur vom Soul, sondern auch maßgeblich von der Popmusik beeinflusst und hat heute nur noch wenig mit dem eigentlich R ‘n’ B zu tun.

Für dieses Referat habe ich folgende Quellen verwendet:
Wikipedia, naturelblues.de, bluesroots.de, bluesnews.ch (Stand jeweils vom 20.01.2009)

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

One Response to “Referat zur Entwicklung des Blues”

  1. Lisa Says:

    das war nicht grad hilfreich

Leave a Reply